Foto mit überlegtem Text

Nutzen Sie überlegten Text, um Kunden über Ihre Marke zu informieren. Wählen Sie Fotos und Text aus, die zu Ihrer Marke passen.

Test-Eintrag

test

 

Zubereitung:

 

Das Gemüse waschen und für die Zubereitung vorbereiten. Die Schnittform ist hierbei komplett Ihnen überlassen und kann sowohl gröber, als auch feiner sein. Die Garzeit ändert sich dadurch nur minimal.

Die Linsen werden im Vorfeld in reichlich gesalzenem Wasser gekocht und noch mit leichtem Biss abgegossen und mit kaltem Wasser abgeschreckt. Stellen Sie den Lauch und die Linsen vorerst an die Seite. Diese beiden Zutaten werden erst zum Ende hin in die Suppe gegeben.

 

Schwitzen Sie in einem Topf Karotten, Zwiebeln, Sellerie, Knoblauch und die Äpfel in einem guten Pflanzenöl farblos an und würzen Sie mit etwas Salz und Pfeffer.

Als nächstes bestäuben Sie die Zutaten jeweils mit einem Teelöffel gemahlenem Kurkuma, Currypulver und dem Paprikapulver. Es ist wichtig die Gewürze kurz mit anzuschwitzen, da sich hierbei das Aroma der Gewürze am besten entfaltet. Nun das Tomatenmark dazugeben, gut verrühren und dann mit der Gemüsebrühe und den passierten Tomaten aufgießen. Lassen Sie die Suppe gute 20 Minuten leicht köcheln.

 

Den Lauch und Linsen hinzugeben, für 5 Minuten ziehen lassen und nochmals mit Pfeffer, Salz und dem Zitronensaft abschmecken. Frische Kräuter können die Suppe ebenfalls verfeinern.

 

Dieses Rezept eignet sich für alle vier Phasen der Diät. Sollten Sie mehr Proteine benötigen, können Sie die Suppe auch mit einer gedünsteten Hähnchenbrust oder gebratenem Tofu aufwerten. Auch Kartoffeln können als Einlage hinzugegeben werden, um den Nährwert etwas zu erhöhen.

Bitte achten Sie hierbei auf die jeweilige Phase der Diät.